direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Inhalt des Dokuments

Forschung

Zink-Luft-Batterie

Friday, 04. November 2016

Alt und dennoch neu.

Definierte Zink-Matrix
Lupe

Die Zink-Luft-Primärzelle zeichnet sich besonders durch geringe Kosten und eine hohe Energiedichte aus. Zink ist auf Platz 27 der Häufigkeitsliste der Elemente der Erde und damit in hohem Maß verfügbar. Nicht nur die
Umweltverträglichkeit lässt die Zelle heutzutage attraktiver werden, sondern auch neue Forschungsergebnisse
für eine stabile Wiederaufladung. Als Primärbatterie für Hörgeräte konnte sie sich schon etablieren. Mit weiteren Entwicklungen, bezogen auf die Optimierung des Katalysators, einer porösen Anode, eines geeigneten Elektrolyten und des Zelldesigns, könnte sie zukünftig als Akkumulator auf dem kommerziellen Markt zur Verfügung stehen.

Wir vom Fachgebiet elektrische Energiespeichertechnik arbeiten aktuell an der Entwicklung eigener Gas-Diffusions-Elektroden, stabilen neuartigen Elektrolyten und definierten Zink-Matrizen.


Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions